Steuerberater Hamburg, Zietemann, Kirschner und Partner
Steuerberater-Rechtsanwalt
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Mobile Version
Steuernews für Ärzte

Steuernews für Ärzte

Haarwurzeltransplantation

Haarwurzeltransplantation

Therapeutische Zielsetzung

Bei Haarwurzeltransplantationen zur Behandlung einer androgenetischen oder hereditären Alopezie handelt es sich nicht um eine umsatzsteuerfreie Heilbehandlung, wie das Finanzgericht (FG) Düsseldorf im Urteil vom 16.6.2021, 5 K 2710/17 U festgestellt hat. Eine umsatzsteuerfreie Heilbehandlung liegt nur bei einer narbigen Alopezie vor. Das FG begründet seine Entscheidung mit dem Erfordernis einer therapeutischen Zielsetzung für die entsprechende Maßnahme. Eine solche würde bei ästhetischen Operationen und Behandlungen nicht vorliegen. Geklagt hat ein Facharzt für Chirurgie, der sich auf die Behandlung von Haarausfall spezialisiert hat.

Weder Heilung noch Behandlung

Eine Haarwurzeltransplantation dient nach Auffassung des FG weder der Heilung noch der Behandlung der Ursachen einer androgenetischen Alopezie. Der Streitfall geht allerdings in die nächste Runde. Gegen das FG-Urteil wurde Revision eingelegt. Das Verfahren wird beim Bundesfinanzhof (BFH) unter dem Az. XI R 17/21 geführt.

Stand: 25. Februar 2022

Bild: Andrey Popov - Fotolia.com

Zietemann, Kirschner und Partner Steuerberater-Rechtsanwalt Partnerschaftsgesellschaft mbB Zietemann, Kirschner und Partner Steuerberater-Rechtsanwalt Partnerschaftsgesellschaft mbB work Krenkelstrasse 2 01309 Dresden Deutschland work +49 (0) 351 25601-15 fax +49 (0) 351 25601-29 zietemann-kirschner.de
Atikon Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369